Hypnose bei Reizdarm / Darmhypnose

Hypnose bei Reizdarm / Darmhypnose

Die Behandlung des Reizdarms bzw. Reizdarmsyndroms mit Hypnose („Darmhypnose“) und anderen Entspannungstechniken wird zunehmend populär. Tatsächlich kann die Hypnotherapie Patienten mit Reizdarm helfen, die vielfältigen Symptome / Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen oder Verstopfung besser in den Griff zu bekommen.

Anzahl Sitzungenab 3
Dauer einer Sitzung90 Minuten
Kosten pro Sitzungsiehe Kosten
Ziele der AnwendungMögliche Ursachen auflösen, Beschwerden lindern, Stress reduzieren, Bewältigungsstrategien erarbeiten
Zusätzliche Kontraindikationenkeine
VoraussetzungenDiagnose liegt vor, Arzt befürwortet Psychotherapie
Eine Hypnose ersetzt keinen Arztbesuch oder medizinische Hilfsmittel!

Ursachen und Symptome von Reizdarm

Der Reizdarm gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Die Ursachen von Reizdarm sind noch weitgehend ungeklärt. Die Wissenschaft geht zum jetzigen Zeitpunkt aber davon aus, dass es sich um eine somatische, also keine psychische Erkrankung handelt. Bei den recht unterschiedlich ausgeprägten Subtypen des Reizdarmsyndroms spielen demnach zum Beispiel Infektionen, genetische und psychosoziale Faktoren, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Stress eine Rolle. Vermutet wird eine wechselseitige Wirkung zwischen Darm und Psyche, da Betroffene häufiger an Depressionen, Angststörungen oder Traumata leiden.

Typischerweise geht das Reizdarmsyndrom mit Symptomen wie krampfartigen Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Völlegefühl oder einem Gefühl der unvollständigen Entleerung des Darms einher. Dazu können können bei Betroffenen Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung auftreten. Da die Reizdarmbeschwerden individuelle sehr unterschiedlich sein können, spricht man bei Reizdarm in der Medizin von einem Syndrom – dem Reizdarmsyndrom.

Hypnose bei Reizdarm – Vorbereitungen

Bevor Patienten sich in eine Hypnosetherapie begeben, sollten sie sich umfassend ärztlich untersuchen lassen. Zum einen sollten, sofern der Arzt dies verordnet, über eine Darmspiegelung schwerwiegende Erkrankungen wie Darmkrebs oder die zerstörerischen Folgen einer Zöliakie ausgeschlossen werden. Zum anderen können Tests auf Nahrungsunverträglichkeiten Hinweise darauf geben, welche Nahrungsmittel die betroffene Person möglichst meiden sollte. Bei vielen Patienten wird in medizinischen Untersuchungen allerdings keine eindeutige Unverträglichkeit diagnostiziert, die eine schnelle Linderung der Beschwerden im Bauch hätte bedeuten können.

Wenn ein Arzt die Diagnose „Reizdarmsyndrom“ gestellt hat und eine psychotherapeutische Herangehensweise gut heißt, kann diese anschließend als Ergänzung zu anderen empfohlenen Therapien aufgenommen werden.

Wie kann die Hypnose als Therapie bei Reizdarmsyndrom helfen?

Verschiedene Studien kamen zu dem Ergebnis, dass Patienten mit Reizdarm /-syndrom durch Hypnose eine allgemeine Verbesserung ihres Zustands erreichen können – egal ob in Einzel- oder Gruppensitzungen (1).

Folgende Bausteine der Darmhypnose haben sich in meiner Frankfurter Praxis bewährt:

Hypnose gegen Stress als Ursache für Reizdarm

Hypnose-Coaching bzw. Hypnosetherapie ist bestens geeignet, um die Stressanfälligkeit zu reduzieren und einen gesünderen Umgang mit Stressfaktoren zu erleichtern. Dies kann durch das Auflösen von Ursachen für Stressanfälligkeit geschehen, durch Suggestionshypnose oder hypnotische Ressourcenanker. Häufig kann mehr Selbstachtsamkeit und Stressreduktion bereits eine deutliche Linderung der Symptome eines Reizdarms erreichen.

Denkweise und Bewältigungsstrategien mit Hypnose verändern

Wie bei vielen chronischen Beschwerden hat die eigene Wahrnehmung der Symptomatik einen hohen Stellenwert. Je mehr Betroffene sich auf die Symptome fokussieren, desto mehr drehen sich auch die Gedanken um die Krankheit und desto mehr kann sich ein Zustand der Resignation aufbauen. Hypnose kann dabei helfen, die Wahrnehmung auf andere, positive Aspekte des Lebens zu richten, Bewältigungsstrategien zu entwickeln und mehr Lebensqualität zu gewinnen.

Steuerung und Kontrolle des eigenen Körpers

Wenn Patienten zu mir in die Praxis kommen und Angst vor Kontrollverlust in der Hypnose haben, widerlege ich dies fast immer mit dem Beispiel Reizdarm. Mit Hilfe der Hypnose können Sie lernen, Körperfunktionen gezielter zu kontrollieren und zu steuern, als ihnen dies bewusst ist. Dies kann durch Visualisierungen geschehen oder durch das Installieren und bedarfsweise Abrufen von Körperankern.

Selbstheilungskräfte durch Hypnose aktivieren

Gerade bei dem Zusammenspiel zwischen Psyche bzw. Gehirn und Körper stößt die Wissenschaft immer wieder auf neue, erstaunliche  Erkenntnisse. Da die Kommunikation von Darm (Immunsystem) und Gehirn erst vor etwa 10 Jahren in den Fokus der Untersuchungen gefallen ist, kann vermutet werden, dass uns erst Bruchstücke dieser Verbindung bekannt sind.

Dass Hypnose das körperliche Heilungspotenzial stärken und die Selbstheilungskräfte des Menschen aktivieren kann, haben viele Hypnotiseure und Therapeuten weltweit bereits bei ihren Patienten feststellen können.

Hypnose als regelmäßige Entspannung

Hypnose oder Selbsthypnose kann als Entspannungstechnik eingesetzt werden, um das eigene Stresslevel zu reduzieren, Anspannung loszulassen und Ruhe einkehren zu lassen. Mehr zu Hypnose und anderen Entspannungstechniken bei Reizdarm erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Entspannungstechniken bei Reizdarm

Die Studienlage zu Entspannungstechniken bei Reizdarm ist noch nicht ausreichend, um klare Empfehlungen zu geben. Allerdings scheinen sich solche Techniken als eine gute Ergänzung zu anderen Verfahren und Behandlungen zu erweisen, indem Sie Einfluss auf Nervensystem und psychische Faktoren nehmen können.

Entspannungstechniken, die Patienten mit Reizdarmsyndrom unterstützend helfen können, sind zum Beispiel Hypnose / Selbsthypnose, Meditation, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Achtsamkeit oder auch Yoga.

Wirksamkeit und Zusammenfassung

Ob die Darmhypnose als alleinige Maßnahme bei Reizdarm helfen kann, ist unsicher und wahrscheinlich ist der Effekt auch von Fall zu Fall unterschiedlich.

In der Praxis bewährt hat sich Hypnose als ein wichtiger Baustein eines Therapiekonzepts. Wie auch bei Schmerzpatienten ist die Veränderung der eigenen Wahrnehmung der Beschwerden ein Ansatz, dem  eine wichtige Funktion zukommt. Wenn die Psyche für die Entstehung des Reizdarms eine entscheidende Rolle gespielt hat, kann mit Hilfe der hypnotischen Trance und Hypnoanalyse der Auslöser gefunden und neu bewertet werden. In solchen Fällen kann Beschwerdefreiheit das Ergebnis hypnotherapeutischer Arbeit sein.

Als Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnotiseur darf ich Sie behandeln, wenn die Diagnose „Reizdarmsyndrom“ von einem Arzt gestellt wurde und dieser eine psychotherapeutische Behandlung befürwortet.

Studien

(1) Efficacy of individual and group hypnotherapy in irritable bowel syndrome (IMAGINE): a multicentre randomised controlled trial
https://www.thelancet.com/journals/langas/article/PIIS2468-1253(18)30310-8/fulltext