Raucherentwöhnung - Nichtraucher durch Hypnose

Rauchentwöhnung – Nichtraucher durch Hypnose

Mit Unterstützung der Hypnose endlich Nichtraucher werden! Zusammen mit dem festen Willen, endlich mit dem Rauchen aufzuhören, ist die Hypnose eine nachgewiesenermaßen* wirksame Methode (direkt zu den Studien), um dieses Ziel endlich zu erreichen. Meistens reichen 2-3 Hypnose Sitzungen aus, um rauchfrei zu werden und diesen Erfolg nach der Raucherentwöhnung auch zu erhalten.

Ablauf der Hypnose Raucherentwöhnung

Termin 1: Anamnese und Hypnose zur Raucherentwöhnung. Sie sind anschließend rauchfrei!
Termin 2: (nach 7-10 Tagen) Verstärkung der Nichtraucher-Suggestionen, individuelle Problemlösungen

Kosten: 340 Euro (1. Termin 200 Euro, 2. Termin 140 Euro)

Tipps zur Terminbuchung – Nichtrauchen durch Hypnose

Suchen Sie sich 2 Termine im Abstand von 7-10 Tagen aus.
Stellen Sie möglichst sicher, dass Sie in der Woche nach dem ersten Termin Zigaretten (und ggf. auch Alkohol) aus dem Weg gehen können.

Übrigens: Sie können den Anamnesebogen jetzt auch online übermitteln. Benutzername und Passwort erhalten Sie mit der Terminbestätigung.

Online-Termin

In der entspannten Atmosphäre meiner Hypnosepraxis in Frankfurt am Main können Sie Ihr Ziel angehen, endlich Nichtraucher zu werden. Nach einem Vorgespräch über Ihr Rauchverhalten in der Praxis können Sie es sich auf der Hypnoseliege gemütlich machen und werden dann in eine leichte bis mittlere Trance geführt. In diesem Trance Zustand nimmt Ihr Unterbewusstsein die Suggestionen auf, die ich ihm sprachlich übermittle – da sie Ihrem Wunsch und Willen entsprechen. Darüber hinaus kommen auch andere Methoden und Verfahren in der hypnotherapeutischen Behandlung zum Einsatz.

Übrigens enthält jede Nichtraucher-Hypnosesitzung auch Suggestionen, um die gefürchtete Gewichtszunahme zu verhindern. Sie werden die Erfahrung machen, dass Sie das Laster nach der Hypnose-Therapie nicht durch Süßigkeiten oder vermehrte Nahrungsaufnahme ersetzen.

Raus aus der Tabakabhängigkeit

Es gibt unzählige Gründe, warum es sich für Raucher lohnt, den Ausstieg aus der Tabakabhängigkeit zu vollziehen – selbst wenn es zuvor schon einige gescheiterte Versuche gegeben hat:

  • Viele Folgen des Rauchens verbessern sich mit der Abstinenz
  • Die Gesundheit von Körper und Geist verbessert sich
  • Das Risiko, an verschiedenen Arten von Krebs zu erkranken, verringert sich
  • Das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden, verringert sich
  • Sie haben mehr Kondition, können bessere sportliche Leistungen erbringen
  • Sie werden morgens erholter aufwachen
  • Sie gewinnen viel Zeit und sparen Geld
  • Haut, Klamotten und Umgebung riechen wieder angenehmer
  • Weniger Verfärbungen an den Zähnen und gesünderes Zahnfleisch
  • Sie müssen sich nicht mehr vor sich selbst oder anderen schämen
  • und viele mehr…

Mit wenigen Hypnose Sitzungen sind die Erfolgsaussichten gut, dass Sie es endlich schaffen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Nichtraucher durch Hypnose: Erklärvideo

Das sagen bisherige Klienten nach ihrer Rauchentwöhnung:

Kein Verlangen nach Kippen mehr. Obwohl ich nicht mal an die Hypnose geglaubt habe.
Patrick L., Quelle: E-Mail

Ein Monat rauchfrei dank Therapeut Timo Nause und seinen Hypnosekünsten! Und das trotz meiner anfänglichen Skepsis. Sehr zu empfehlen!
Patrick C., Quelle: Facebook

Rauchfrei nach 2 Sitzungen. Inzwischen seit 8 Monaten. Ich habe so viel Lebensqualität hinzugewonnen
Cinde Rella, Quelle: Google

Ich dachte, ich würde direkt nach der Hypnose rauchen wollen, aber dann kam es ganz anders. Plötzlich fühlte ich mich befreit […] Lena R., Quelle E-Mail

Lesen Sie bei Provenexpert weitere Bewertungen von ehemaligen PatientInnen.

Ich möchte mit Hypnose Nichtraucher werden!

Termin buchen

Endlich mit dem Rauchen aufhören!

Nikotin ist ein starkes Nervengift und kann beim Entzug körperliche Symptome wie Unruhezustände, starkes Schwitzen oder schlaflose Nächte hervorrufen. Diese Entzugserscheinungen sind unangenehm, aber nach wenigen Tagen überstanden. Auch können diese Symptome unterschiedlich stark ausfallen, so dass viele (Ex-)Raucher sie gar nicht bewusst wahrnehmen.

Trotz der körperlicher Entzugserscheinungen, schaffen es viele Aufhörwillige mit ihrer Willenskraft über diese kurze Phase hinweg. Doch dann kommen der Alltag und die Gewohnheiten…

Stolpersteine auf dem Weg zum Nichtraucher

Die meisten Raucher haben feste Rituale – Situationen in denen sie sich nicht vorstellen können, diese ohne Zigarette zu überstehen. Das erste Ritual des Tages ist häufig der Kaffee direkt nach dem Aufstehen. Über den Tag verteilt folgen weitere Situationen, die fest mit dem Qualmen verknüpft sind. Raucher sehen in der Zigarette ein Mittel zum Stressabbau und bilden sich ein, ohne den Glimmstängel nicht entspannen zu können. Der Konsum von “Kippen” hat aber auch eine soziale Komponente, da die Akzeptanz noch immer recht groß ist und man darüber leichter mit Menschen ins Gespräch kommen kann.

Und hier werden viele Nichtraucher früher oder später wieder schwach. Diese ständigen Gedanken und Erinnerungen an das Rauchen können noch Wochen, Monate oder gar Jahre nach der letzten Zigarette in den unterschiedlichsten Situationen wieder auftreten. Der Griff zum Glimmstängel hat sich als wiederholendes Ereignis über Jahre tief in die Gewohnheit “eingebrannt”, sich mit Situationen und Gefühlslagen verknüpft. Diese Informationen aus dem Unterbewusstsein verhindern letztendlich, dass die reine Willenskraft für einen langfristigen Erfolg ausreicht.

Die wenigsten Menschen rauchen einfach nur, weil es ihnen “schmeckt”. Fast immer kompensiert das Rauchen von Zigaretten (und anderen Tabakprodukten) irgendetwas – häufig zum Beispiel das Gefühl der Einsamkeit. Wenn der Griff zur Zigarette nun ersatzlos wegfällt, fehlt plötzlich ein Halt, der in Situationen der Einsamkeit zur Gewohnheit geworden ist. Auch andere emotionale Bedürfnisse können ursächlich am Rauchverhalten beteiligt sein.

Sicherlich können Sie sich in einigen dieser Beispiele wiedererkennen. Wie kann Ihnen die Raucherentwöhnung mit Hypnose nun also helfen, eine Leben ohne diese Abhängigkeit vom Tabak zu führen? Wie gelingt Ihnen der Ausstieg aus der Tabaksucht?

Wirkung der Hypnose zur Raucherentwöhnung

Hypnose Raucherentwöhnung Frankfurt

Umprogrammieren der “Raucherhand” in einer angenehmen Trance.

Der Zwang zu Rauchen findet in unserem Unterbewusstsein statt und genau dort setzt die Hypnotherapie als therapeutische Leistung an.

Die Raucherentwöhnung mit Hypnose hilft Ihnen dabei, das Rauchverlangen in verschiedenen Situationen, in denen sie bisher immer zur Zigarette gegriffen habe, zu reduzieren oder ganz abzuschalten. Antrainierte Gewohnheiten und Verknüpfungen werden in der Hypnosetherapie gelöst, so dass Sie auch in stressigen Situationen auf das Rauchen verzichten können. Außerdem verstärkt die Hypnose Ihre Motivation, das Rauchen endgültig aufzugeben und erfolgreich rauchfrei zu werden.

Über einen Anamnesebogen und ein persönliches Vorgespräch decken wir gemeinsam auf, in welchen Situationen Sie zur Zigarette greifen und was Sie mit dem Rauchen verbinden. Diese Informationen bilden die Grundlage für die Rauchfrei-Hypnose in der solche Verknüpfungen durch positive Suggestionen gelöst werden.

Sie müssen aufhören wollen

Wichtig ist, dass Sie mit dem festen Entschluss zu Ihrem Termin kommen, mit dem Rauchen aufzuhören. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Nichtraucherhypnose nach der Sitzung wirken zu lassen und mindestens 72 Stunden nicht zu rauchen. Sie werden sehen, dass Ihnen der Rauchstopp mit Unterstützung der Hypnotherapie viel leichter fällt, als sonst.

*Studien (Erfolgsquote) zur Rauchstopp Behandlung

Wirksamkeit der Raucherentwöhnung: Arbeitsgruppe Hypnotherapie bei Prof. Dr. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen (hier entlang)

Häufige Fragen und Antworten zur Raucherentwöhnung

Nehme ich nach dem Rauchstopp zu?

Erfahrungsgemäß ist nach der Rauchfrei-Hypnose keine Gewichtszunahme zu befürchten. Es ist dennoch ratsam, für einige Zeit die Kalorienzufuhr etwas genauer zu beobachten.

Zahlen die Krankenkassen die Behandlung?

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen die Behandlung in der Regel nicht. Falls es ein Programm zur Nikotinentwöhnung gibt, informieren Sie sich bitte, welche Kosten ggf. erstattet werden.

Ich bin Dampfer - hilft die Hypnose mir auch?

Ja, auch hier kann die Hypnose eine wirksame Hilfe sein, um die Nikotinsucht zu überwinden und das Verhalten zu ändern.

Wie viele Sitzungen brauche ich?

In der Regel reichen zwei Termine aus. Manchmal kann eine dritte Sitzung aber sinnvoll sein.

Raucherentwöhnung durch Hypnose – Kurzinformationen

Anzahl Sitzungen2 (+)
Dauer einer Sitzung90 Minuten
Kosten pro Sitzungsiehe Kosten
Ziele der AnwendungNicht mehr rauchen, Stressbewältigung ohne Zigaretten, Rituale auflösen
Zusätzliche Kontraindikationenkeine
Eine Hypnose ersetzt keinen Arztbesuch oder medizinische Hilfsmittel!

Einschränkungen bei der Rauchentwöhnung

Neben den allgemeinen Kontraindikationen bei Hypnose gibt es bei der Raucherentwöhnung weitere Einschränkungen.

  1. Der Nikotinkonsum ist pathologisch: Sie waren wegen Ihres Lasters in ärztlicher oder psychologischer Behandlung.
  2. Ein Arzt hat Ihnen aus medizinischen Gründen dazu geraten, mit dem Rauchen aufzuhören
  3. Sie rauchen zu viel: Es gibt Grenzen bei denen die Nikotinsucht von einem Mediziner behandelt werden sollte.
  4. Sie sind schwanger: Ein Arzt wird Ihnen einen geeigneten Weg aufzeigen, mit dem Rauchen aufzuhören, so dass Sie die Sucht überwinden, ohne Ihrem ungeborenen Kind zu schaden.

In allen 4 Fällen sollten Sie sich an einen Mediziner wenden.

Hilfreiche Informationen zum Rauchen aufhören finden Sie auch auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)